Vogelperspektive

Ätzende Spritzer und starke Frauen

Die Sexarbeiterinnen im Hamburger Bahnhofsviertel führen ein Leben auf der Straße, geprägt von Sucht und Ausgrenzung. Der Verein Ragazza hilft ihnen, den Alltag zu bewältigen. Porträt eines Milleus. von Leyla Yenirce Hamburg, ein gedrungenes Haus in einer unscheinbaren Seitenstraße: Hier arbeitet Ragazza, ein Verein, der sich um drogenabhängige Sexarbeiterinnen kümmert. Der Aufenthaltsraum ist versehen mit […]

weiterlesen

Die Privelegierten

Vermögen sind in Deutschland immer noch sehr ungleich verteilt. Einen großen Teil des Vermögens machen Erbschaften aus. Eine Studentin und ein Millionär berichten. von Pia Rauschenberger In einer Zweizimmerwohnung in einem Hinterhaus in Berlin-Friedrichshain wohnt Mona Lauer. In der Küche steht buntes Geschirr auf einfachen Regalen, an der Wand hängen Postkarten. Lauer teilt sich die […]

weiterlesen

Straßenzeitungen inmitten der Medienkrise

Für vielen Menschen ist die einzige Möglichkeit, nicht betteln zu müssen, eine Straßenzeitung zu verkaufen. 36 solcher Zeitungen gibt es in Deutschland. Wie geht es ihnen in Zeiten des Zeitungssterbens? von Cem Bozdogan Marina Schmidt steht oft am U-Bahnhof Berlin-Lichtenberg, mit ihrer knallroten Jacken und ihren weißen Haaren fällt sie auf. „Ich wünsche Ihnen einen […]

weiterlesen

Blumen gegen Verwahrlosung

Franz Meurer ist wohl der beliebteste Pfarrer in Köln. In seinem Gemeindegebiet kämpft er gegen Armut. Mit einer Straßenbahnfahrt durch Köln will er auf die Spaltung zwischen Arm und Reich aufmerksam machen. Ein Mann mit drahtiger Statur, grauen, kurzen Haaren und Brille steht in einer Menschentraube von Kamerateams, Fotografen und Journalisten auf dem Neumarkt. Ein […]

weiterlesen